Termine und Veranstaltungen

30.03.2016 20:00 Uhr UNO Stammtisch Dresden - offen
06.04.2016 19:30 Uhr UNO Stammtisch Dresden - offen
13.04.2016 19:30 Uhr UNO Stammtisch Dresden - offen
         

Punktestand (TOP 3)

Stefan .................................... 17,0 Pkt.
Susi .................................... 24,8 Pkt.
Mario
.................................... 31,6 Pkt.
   

Erster Uno Pressebericht 2014

 

Thema: Unsere Weihnachtsabschlussfeier im alten Jahr

 

 

Sehr geehrte Leser, liebe Unomitglieder, wohl erhabener Präsident,

das Jahr neigte sich im kalten Duft der Erde sanft dem Ende zu, eine harte Schlacht um den Unopokal 2013 war beendet. Alle Unomitglieder in Nah und Fern, Dünne und Dicke, Große und Kleine fieberten einem letztem Event des alten Jahres entgegen - die Uno-Weihnachtsfeier und seiner Krönung des Unochampions, oder besser gesagt der Unochampionine (Dies ist keine neue Pilzsorte!). Am 14. Dezember war es soweit. Dresdens bekanntester Club der Kartengunst traf sich zum weihnachtlichem Kerzenschein über den Dächern Dresdens im Weihnachtsglanze.

Die Anreise einiger Mitglieder war sehr erschwerlich, denn am Ende eines Jahres ist die Hektik und der vorweihnachtliche Grundgedanke manchmal sehr schwer vereinbar. So konnte unser kleiner verrückte Professor aus der Ukraine leider kurzfristig nicht anreisen. Eine Revolte im eigenem Land unter dem Motto Pro Europa für die koruppte Ukraine lies unsere strategische Ausrichtung des Unoclubs und unseren Außenbotschafter kurzer Hand einen Umweg nach Kiew tätigen. Leider waren unsere Schmiergeldzahlungen an Herrn „Janukowi....Janukowi.., ach an den Schlipsheini“ gegenüber dem Gartenzwerg aus dem Kreml nicht gewachsen. Dabei wäre doch die neue Unostaatsform eine realistische Chance auf Weltfrieden für die Bevölkerung gewesen und wir der Uno-Weltherrschaft ein Stück näher. Na ja...so blieb es dabei, dass unser ehemaliger Unomeister leider nicht anwesend sein konnte.
Bei der zweiten Fernsau aus Bayern sah es dies bezüglich besser aus. Ein Test der direkten Busverbindung München – Dresden als Unoreisedirektlinie entpuppte sich als billig, komfortabel inklusive plattem Arsch. Unsere grüne Pfeffipflanze genoss den Ausblick des grauen Asphalts und türkisch vermummter Mitreisender. Aber Pfeffi wäre nicht Pfeffi und so wird nun der neue arabische Frühling El Hasem Uno-Weltherrschaft bald lauten.
Go Trabi Flix Bus Go...

Am 14.12.2013 war es dann soweit. In den leeren Straßen von Dresden, bei entspannten Gesichtern in der Weihnachtsshoppingmeile und einem nicht überfülltem Striezelmarkt war die Lust der Unomitglieder auf vorweihnachtliche Stimmung riesengroß. El-Präsidente Koffer, kugelrunde Gattin Susi, Vollbart-Holunder Mario und Tobi-Pfeffi trafen sich an der Ecke Altmarkt Säule 2 von rechts und dem Slogan „… einer geht noch, einer geht noch rein!“ Wir empfehlen an dieser Stelle weißen Meißner Glühwein an Stand 48 und Kinderpunsch unter 0%. Leicht beschwipst ging es dann schnurrstracks in Gelb auf den Berg zum bekannten Lingnerschloss.

 

Im ********Sterne Restaurant war eine festlich geschmückte Tafel für den Unoclub Dresden nebst knackigem Kellner vorbereitet. So ließen wir keine Zeit verstreichen und begannen den heiligen Abend. Unser steuerfreier Präsident der Herzen eröffnete mit einer tränenreichen Rede die Feier und ließ das letzte Jahr Revue passieren. Er wies auf den harten Kampf hin, bedankte sich bei allen Mitgliedern und erhob das Glas auf die Uno Meisterschaft 2013. Im Angesicht seiner feuchten Augen und Emotionen wollte der neue Pressesprecher in spe Tobi, auch seine warmen Worte loswerden. Dies schenkte er allen anwesenden Mitglieder in Versform.

 

Nach dieser hohen weihnachtlichen Einstimmung kam nun Gesang, Weib und Tröge der Wollust. Ähh nein natürlich Wasser, Lobpreisungen und Sauerbraten. Wir ließen unseren Mündern freien Lauf, tranken, lachten und schwelgten in den Episoden vergangener Spieltage, Auswärtsreisen und kredenztem unserem Präsidenten mit schmachteten Augen. Unsere Gläser wurden nie leer, da unser knackiger Kellner auf Zack war. Nach Speis und Trank sollte mit einer frischen Verdauungsrunde der Müdigkeit vorgebeugt werden. Als unsere Pfefferminze in diesem Moment bei den anderen Mitgliedern eine Nachfrage bezüglich: “Was ist eine Dresdner Pflaume?“ stellte, kam es zu lautem Gelächter. Alle Mitglieder schmunzelten unsere ahnungslose Grünpflanze an und er schluckte die Pflaume runter.

Nun war es soweit. Der ersehnte Geschenkkonsumwahnsinn begann mit einer Würfelrunde. Dies hieß: alle wollten Marios verpacktes Geschenk. Seine Messlatte der letzten Jahre war von ihm sehr hoch gelegt worden und alles unter einer Aida-Kreuzschiffsreise im Wert der 5,-Euro Regel dem unwürdig. Am Ende der Würfelrunden wechselten die Geschenke noch einmal, wobei unser Präsi sich mit seinem eigenem Wichtelgeschenk beschenkte. Wir erklärten ihm nochmal die Regel von Geben und Nehmen und Schweizer Bankgeheimnissen. Folgende Geschenke und seine Besitzer wurden glücklich vereint. Mario, unsere kleine Holundersau und seine neuen passenden Schnapsgläser waren ein Bild der Götter. Magenta Urs und seine Knackpilztechnik sollten ab sofort jedem Verkaufsgespräch eine gewisse Note verleihen. Pfeffi und Marios Unolebkuchen sollten dem Kalorienwahnsinn kredenzen und unsere Präsidentengattin erhaschte Kaffee, Leckerlies und zwei selbstgestaltete Unobildchen im festlichem Rahmen. Später stellte sich heraus, das unser Unopräsident mit der räumlichen Sehverschlusstechnik nicht zurecht kam.

 

Als der Konsumterror zu Ende war, einige Liter Gerstensaft geflossen und unsere Mundwinkel brannten, kam nun der große Augenblick des Triumphs. Neuer und alter Champion der Unomeisterschaft, Meister der Kartengunst und des Taktierens, und Ablenkungskünstler der Haartönungen ...2013........Trommelwirbel......ist Susi, ehemals Heinisch, nun Lehmann und Gattin des Präsidenten! Verschwörung ausgeschlossen. Wir gratulieren unserer Susi zur einer Meisterschaft, wo ihr weibliche Cleverness, ihre zurückhaltende Spielart und hohe Punkteaussichten brachten den Sieg bei der Meisterschaft 2013. Sie ist unser wahrer Unomeister. Herzlichen Glückwunsch!
Die weiteren Medaillen gingen an unseren ewigen Versuchsanwärter Koffer auf die Meisterschaft und Urs der alte Zockerlümmel, der beweist auch mit hohen Punkten kann man vorne liegen. Sein Arschpokal ist der sichtbare Beweis. Ja und dann hat unser Präsident ja doch noch einen Pokal bekommen und dies ließ sein Herz wild höher schlagen. Auch wenn wie jedes Jahr der Pokal vor seinen Augen vorbei wandert und dies wahrscheinlich ein Leben so weiter geht, ist er doch der eifrigste Unospieler unserer Zukunft. Er ist wieder der Anwesenheitskönig aller Unospieler. Einen Ausgleich zum harten Job als Tastatursau und Entspannung pur bieten die Spieltage, und Biergenuss gibst noch oben drein. Unser kleiner Strahlemann kann nun diesen Pokal für ewig sein nennen und dies sah man in seinem wundervollem Grinsen.

 

Eine Unoweihnachtsfeier wäre keine richtige Feier, wenn auch in dieser Location die Kartengunst zelebriert werden sollte. Unser erster Spieltag 2014 wurde mit Fahnenwimpel und Uno-Barbie gebürtig eröffnet. Unser neuer Altmeister sah den Kontrahenten mit ihrer riesigen Kugel zu und verfolgte einen relativ ruhigen ersten Spieltag. Jedes Mitglied wollte sich eine gute Ausgangspostion sichern und so waren nette Beschimpfungen eine Seltenheit. Der Abend klang zur späten Stunde gemütlich aus und wir 5 1/2 genossen bergab die letzten Minuten zusammen. Eine sehr schöne Weihnachtfeier endete in Linie 9 mit einem Abschiedskuss, dem Versprechen nächstes mal dem andere Punkte zu schenken und vor allem Freude auf die neue Meisterschaft 2014.

 

 

 

Mit Meisterin Susi, Mister Pokallächeln Thomas und die Pfefferminze im Schlepptau ging es dann direkt in die Präsidentenvilla zu einem Mitternachtssnack - einem Wurstbrot! Ich bedanke mich hiermit bei unserem Präsipaar für die fürstliche Bewirtung und dem Frühtransfer zur Buslinie.

Es war wieder eine sehr schöne und gelungene Feier, ein wunderbarer Start in eine neue Saison und alle durchgeknallten Unomitstreiter verbrachten Zeit bei Ihrem liebsten Hobby – Uno.